Chor

Kammerchor-Munchen_1

Der Kammerchor München hat sich seit seinem ersten umjubelten Konzert 2006 als einziger professionell arbeitender Projektchor Bayerns etabliert. Unter der künstlerischen Leitung von Philipp Amelung hat sich aus einem festen Stamm von freischaffenden Sängern schnell ein leidenschaftliches Ensemble gebildet, das seit 2017 von Sebastian Adelhardt geleitet wird. Alle Chormitglieder bringen Erfahrung aus solistischen Karrieren und der Arbeit mit anderen renommierten Gruppen mit. Durch die flexible Arbeit in Projektphasen bietet der Kammerchor München für jede Anforderung die ideale Besetzung, vom solistischen a-cappella Konzert bis hin zur Chorsymphonik. Neben der Pflege des gängigen Konzertrepertoires und besonderem Augenmerk auf bayerischen Komponisten versucht der Kammerchor München, das Spannungsfeld zwischen alter und neuer Musik auszuloten.

Im Herbst 2011 brachte der Kammerchor München das als Auftragskomposition an den amerikanischen Komponisten Randall Svane vergebene Requiem for the Unknown anlässlich des 10. Jahrestags der Anschläge vom 11. September im Prinzregententheater München zur Uraufführung. Im Sommer 2013 bereiste das Ensemble als Kulturbotschafter in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und dem Auswärtigen Amt Vietnam und Indonesien. Mehrmals war der Kammerchor München Gast bei den Herrenchiemsee-Festspielen, trat bei den Konzertreihen in Brixen, Icking und Ottobeuren auf und debütierte 2014 bei der Münchner Biennale, dem Internationalen Festival für Neues Musiktheater. 2015 wurde eine im Jahr zuvor begonnene Zusammenarbeit mit den Münchner Symphonikern fortgesetzt und, wie auch 2016, ältere und neue a-cappella-Chormusik des anglo-amerikanischen Raums zu Gehör gebracht. Mit dem Münchener Kammerorchester traten die Männerstimmen des Chores erstmals im Frühjahr 2017 auf. Für das nächste Jahr ist die Aufnahme einer CD geplant.

Download Vita Kammerchor München